Drucken in 3D für Einsteiger: Beispiel-Workflow

Um Außenstehenden beim Thema 3D-Druck mal einen Einblick in die Materie zu verschaffen, wollte ich ersten Schritt zeigen wie so ein Workflow aussehen kann. Die Betonung liegt hier wirklich auf kann, denn es gibt natürlich jede Menge unterschiedlicher Programme und Herangehensweisen, aber für einen ersten Einblick sollte so ein kleines Beispiel ganz gut herhalten. Damit das alles besser nachvollziehbar ist, habe ich ein Video davon gemacht und da ganze ein wenig kommentiert.

Im Video kommt ausschließlich freie Software zum Einsatz. Sketchup ist unter sketchup.com zu bekommen und für den Repetier-Host und die dazu passende Drucker-Firmare gibt’s unter repetier.com die Downloads und weitere Infos. Die Reperatur des Druckteils im Video erfolgte über die Netfabb Cloud Services.

Natürlich werden wir hier im Blog im Laufe der Zeit noch tiefer in das Thema einsteigen und die einzelnen Aspekte dieses Workflows detaillierter Beleuchten. Auch schreiten die Pläne für den Bau des nächsten 3D-Druckers bereits voran und ich hoffe damit bald beginnen zu können – der wird dann auch von Grund auf hier dokumentiert.

Ein Gedanke zu „Drucken in 3D für Einsteiger: Beispiel-Workflow

  1. Klasse Video um als “Unwissender” einen groben Überblick zum Thema zu erhalten :-) . Spannend finde ich immer die vielen Details an die man vorher nie gedacht hätte, wie z.B. die Art des Innenaufbaus mit der Abwägung zwischen Stabilität, Gewicht,Druckzeit und Materialverbrauch. Bin gespannt auf die nächsten Videos.

    PS: Kommentarbereich sieht bei mir in Chome und Safari derzeit irgendwie verbraselt aus: http://bit.ly/YXAh7k

Kommentare sind geschlossen.