Interessante Drucker (1): Blacksmith (Prusa i2 Basis)

Die Tatsache, dass vieles im Bereich 3D-Drucker mittlerweile einer OpenHardware-Szene entwächst sorgt nicht zuletzt dafür, dass viele Variationen und auch komplett neue Druckermodelle entstehen. Nicht alle schaffen es zu großen Ruhm, was aber nicht heisst, dass es nicht interessante Aspekte gibt, die evtl. hilfreich beim nächsten Eigenbauprojekt sein können.

Ich will daher in unregelmäßigen Abständen hier die ein oder andere Druckeridee vorstellen. Den Anfang macht heute “Blacksmith” von Todd Splodd. Beim “Hufschmied” handelt es sich um einen Fork des Prusa Mendel i2 der jedoch zwei entscheidende Unterschiede aufweist die evtl. dem ein oder anderen gefallen könnten.

Blacksmith von Todd Splodd

Blacksmith von Todd Splodd

Beide Unterschiede sind gleichermaßen Auffällig: Es fehlt das gesamte Stützgerüst für die Z-Achsen, dafür sitzt der Drucker auf einem Rahmen der nicht nur Stabilität bietet, sondern gleichermaßen Sicht- und Staubschutz für Elektronik, Verkabelung und Netzteil die komplett dort unterkommen. Abdeckplatten und schwarze Pappe lassen den Rahmen aus Aluminiumprofilen zu einem Kasten werden.

Auf der Website zum Blacksmith erklärt Todd in detaillierten Bildern worauf es ankommt und liefert sowohl genaue Angaben zu den Profilen als auch einige Druckdateien für die selbstgedruckten Teile.